Thaicurry mit Hähnchen, Süßkartoffeln, Paprika, Zucchini, Champignons, Zuckererbsen und Tomaten

Thaicurry mit Hähnchen, Süßkartoffeln, Paprika, Zucchini, Champignons, Zuckererbsen und Tomaten

Print Friendly, PDF & Email

Zutaten (4 Portionen)

  • 1 Tasse Couscous
  • etwas Gemüsebrühe, Pulver
  • Wasser
  • 2 Spritzer Zitronensaft, Orangensaft oder Maracujasaft
  • 500 g Hähnchenbrust in Streifen
  • 1 Zwiebel(n)
  • 1 Süßkartoffel(n)
  • 1 Paprika
  • 1 Zucchini
  • 125 g Erbsen (Zuckererbsen)
  • 5 Champignons
  • 1 Handvoll Cocktailtomaten
  • Curry
  • Salz
  • Pfeffer
  • etwas Currypaste, gelb, Menge nach Geschmack und Marke
  • 1 Dose Kokosmilch

Zubereitung

Wasser mit Gemüsebrühe und Saft zum Kochen bringen und Couscous damit übergießen. Abgedeckt quellen lassen.

Währenddessen die Hähnchenstreifen mit der Zwiebel in der Pfanne oder dem Wok anbraten. Es muss noch nicht ganz durch sein. In einer Schüssel zur Seite stellen.

Alles Gemüse in Würfel schnibbeln und in oben angegebener Reihenfolge anbraten. Gut mit Salz, Pfeffer, Curry und ca. 2 TL Currypaste würzen. Die Schärfe der Currypaste variiert sehr nach Hersteller, hier nach Belieben anpassen.

Am Schluss kommt das Hähnchen wieder in den Wok und alles köchelt ein bisschen, bis alles Gemüse und das Hähnchen gar ist.

Jetzt noch die Kokosmilch dazugeben und nochmal gut würzen und abschmecken.

Rezept bewerten:

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 3 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

 
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments