Orangen-Zimt-Granatapfel Marmelade

Orangen-Zimt-Granatapfel Marmelade

Print Friendly, PDF & Email

Zutaten

  • 500 g Orangenfilets, frisch
  • 300 g Gelierzucker 1:1
  • 1 Granatapfel
  • 1 Zimtstange
  • 2 Marmeladengläser

Zubereitung

Schneiden Sie die Schale der Orangen ab, entfernen Sie alle weißen Häutchen (sonst wird die Marmelade bitter) und sammeln Sie beim Kleinscheiden die Kerne heraus.

Halbieren Sie den Granatapfel und klopfen Sie mit einem Löffel die Kerne heraus. Vorsicht vor Farbspritzern. Bekommen Sie nicht alle Kerne heraus, verwenden Sie für den Rest einen Teelöffel.

Anschließend die weißen Häutchen entfernen und die Granatapfelkerne kurz unter kaltem Wasser abspülen, sonst wird die Marmelade tiefrot (falls Sie das nicht wollen).

Geben Sie die Orangenstücke mit der Zimtstange und dem Gelierzucker in einen Topf und köcheln Sie alles auf kleiner Flamme für 15 Minuten. Regelmäßig umrühren, sonst brennt die Masse an.

Fügen Sie 5 Minuten vor Schluss die Granatapfelkerne hinzu und schalten Sie nach ein paar Minuten den Herd aus.

Entnehmen Sie wieder die Zimtstange und füllen Sie die Marmelade in Gläser mit Gummiring (Twist off Gläser), schließen Sie den Deckel und drehen Sie die Gläser für 10 Minuten auf den Kopf. Nach dem Auskühlen lagern Sie die Marmelade kühl und trocken.

Info

Die Gläser müssen steril sein, um Schimmel zu vermeiden. Stellen Sie die Gläser vorher in kochendes Wasser und verwenden Sie zum Rühren einen (an Holz haften eher Bakterien) Kunststofflöffel und saubere Küchenhandtücher!

Tipps

  • Wenn sich die Kerne leicht aus der Frucht entnehmen lassen, ist das Obst reif.
  • Verwenden Sie Gelierzucker mit einem Obst- Zuckerverhältnis von 1:1, da sich bei Gelierzucker mit einem Verhältnis von 2:1 undbesonders von 3:1 nach dem Einkochen auf der Marmelade ein unansehnlicher brauner Rand bilden kann.
  • Nehmen Sie alte Marmeladengläser Ihrer gekauften Marmelade, die sind genauso gut wie Neue und viel billiger (ich verwende z.B. alte Honiggläser)
  • Füllen Sie Marmelade in kleine Gläser ab und verschenken diese an Freunde, oder bringen Sie Kostproben als Gastgeschenk mit, wenn Sie eingeladen werden.

Rezept bewerten:

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

 
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments